Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Sonntag, 5. Mai 2013

Vor der eigenen Türe kehren!

Ist es heute nicht wieder herrlich?
Die Sonne scheint so fein,
der arge Wind von gestern ist der leichten
Boe gewischen,
die wir hier immer haben.
Zeit, mal vor der eigenen Türe zu kehren,
denn es liegen hier
2357138047393 Millionen
weißer Kirschblütenblättchen herum ;o)
Aber das meine ich eigentlich gar nicht.
Hier hatte ich Euch doch von meinen Gedanken
zu einem Garten im Nachbardorf erzählt.
Einige konnten es nicht glauben,
andere kennen ähnliches ;o)
 
 
Ich habe echt geschwitzt, als ich photographiert habe!
Gehören tut sich das ja nicht.
Aber mir war es auch ein Bedürfnis,
zu zeigen, daß ich nicht rumspinne ;o)
 
 
Auf der Terasse steht noch dieses Exemplar.
Es ist halt merkwürdig,
Kunstblumen in einem Garten zu sehen.
Und wegen körperlichen Gebrechen ist das nicht so,
denn sie sind, wie wir, Anfang 40 und noch sehr rüstig ;o)
 
 
Merkwürdiger Weise fiel mein Blick bei unserem
auf dieses Anwesen. Ich mußte ein wenig grinsen,
denn auch hier eine ähnliche Situation:
Kies und rosa Bäumchen!
Allerdings war ich entzückt ♥
Aber hat man nicht selber auch Dinge,
über die man eigentlich die Nase rümpft?
 
 
Ich benutze draußen nämlich Plastiktischdecken.
Schön? Nee, nur ein bißchen...
aber bequem!
In den Wohnzeitschriften, und auch bei Euch,
gefallen mir Tafelkleider aus Stoff wesentlich besser.
 
Es hat wohl jeder so seine Marotten!
Nehmen wir es wie der Franzose:
 
*Chacun a son gout*
 
Genießt den Sonntag.
Der Montag kommt viel zu schnell.
 
Liebe Grüße,
 
 
PS: Weil einige nachfragten! Als wir damals aus Belgien fortzogen, war ich erst im 6. Schuljahr.
Noch viiiiiiel zu klein um rumzumeckern, was meine Eltern aber bestimmt sowieso nicht davon abgehalten hätte, ging es doch um die Arbeitsstelle meines Vaters.
Ich habe auch nicht den Eindruck, bis heute, daß meinen Eltern bewußt war, wie schön es dort ist.
Mit meiner Schulfreundin habe ich immer geschrieben, sobald ich eine Briefmarke in Händen hielt.
Als wir dann älter wurden, mobil waren, zog es mich immer wieder dorthin.
Mein Traummann war immer ein Französisch sprechender Belgier... aber das hat nix gegeben ;o)
Nun hätte man ja umziehen können, aber den Herrn an meiner Seite kann man dazu nicht bewegen, obschon er sehr gerne dorthin fährt... nicht nur wegen der Fritten ;o) 
Hier gibt es noch eine Kleinigkeit zu gewinnen, wer mag!


Kommentare:

  1. ...Plastikblumen im Garten/Terrasse ...???...
    hihi...
    danke für diese tollen Bilder *grins*

    liebe Grüße
    gehe jetzt wieder in unseren Garten mit viiieeeelen Blumen, hach...soooooo schööööön...

    schönen Sonntag!
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elke,
    am Plastikrosenbaum ist kein Blättchen abgefallen :o)

    Nun ja, jedem das seine. Hier finden sich bestimmt auch fragwürdige Dinge.
    Wühle du nur weiter in deinem Garten. Ich mag deine Gartenposts!

    Aber das du beim Knipsen geschwitzt hast, kann ich mir vorstellen!

    Übrigens ist der Wind heute hierher gezogen. Trotzdem wollen wir den Grill anwerfen. Notfalls wird halt drinnen gegessen, trotz Sonnenscheins.

    Grüßle
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,
    ja, dass ist immer sehr interessant, ich find das immer recht lustig, denn das zeigt wie verschieden die Menschen sind.
    Meine Nachbarin hatte jetzt die ganze Zeit noch einen Weihnachtsbaum im Topf am Balkon stehen der mit Plastikostereiern geschmückt war, dass hatte aber schon wieder was schrilles und ich fands voll witzig, seit zwei Tagen fehlen die Ostereier, der Baum steht noch und es stehen jetzt in Plastiktöpfen die Geranien drumherum ;-). Jö, was bin ich für eine Lästerschwester :-). Hab viel Spaß im Garten, liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. hihihihi.. ja, meine liebe Elke, das gehört sich nicht.
    Wenn sie Dich erwischt hättest Du aber sagen können, dass Du unbedingt wissen möchtest wo die her sind.
    Mal ganz ehrlich: da liegt nicht ein einziges Krümelchen herum.
    Da muss alles aus Plastik sein!
    Tischdecken sind genehmigte Ausnahmen - finde ich.
    LG vany

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Elke,
    Das schaut ja grauslich aus, dieses komische Plastkbäumchen. Ne, dann lieber 23456789 Kirschblüten über der Terrasse verteilt, die habe ich zur Zeit hier auch.
    Ja, unsere Fensterrahmen sind von außen Blau Türkis, innen jedoch normal weiß.
    Das macht die Deko auf der Terrasse etwas schwierig, aber wir haben es ja damals so gewollt.
    Ist halt ein schöner Farbklecks.
    Und ich würde bei diesem herrlichen Wetter lieber ein romantisches Picnic unter einem blühenden Baum bevorzugen...ich drück Dir jedenfalls die Daumen.
    Hab nunnoch einen schönen Sonntag, ich style mich nun fürs Konzert heute Abend,
    Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Elke,
    auch ich habe mir in der letzten Woche eine Plastiktischdecke beim Discounter gegönnt. Die Dinger sind so praktisch, Stofftischdecken muss man ständig waschen und bügeln bei diesen vielen Pollen die zur Zeit durch die Gegend fliegen. Plastikblumen kommen mir hier nicht ins Haus, bäh. Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend.
    Liebe Grüße
    Stephie ♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke!
    Ich lache immer noch!... zum Glück lässt sich über Geschmack bekanntlich nicht streiten, aber mir gehts genauso wie Dir! Plastikblumen gehen GAR nicht - nimmer!!! Aber Du hast Recht, über mich wird der ein oder andere auch sagen :die ist plemplem....Was solls!!!! Dein Maispaziergang hat mir übrigens sehr viel Freude gemacht!!!
    Wünsche Dir einen schönen Abend und ganz liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Elke,

    hihihi, ist ja unglaubich !!! Wobei vielleicht sollte ich auch auf Plastik umsteigen, dann muss ich nicht immer warten, bis unsere herzallerliebsten Nachbarn die Schotten dicht machen um in Ruhe gießen zu können. Sehr, sehr pflegeleicht so in Plastik.....nur Plastiksalat schmeckt sicher komisch ;-)

    GlG Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Ellllke - hier meld meld!!! Ich bin auch eine, die im Hof eine PVC Tischdecke auf dem Tisch hat! Ist aber einfach das Praktischste, gerade jetzt mit den Kids, wo wir das Mittagessen bei schönem Wetter nach draußen verlegen. Sie ist hellblau-weiss kariert und sieht mit den weissen Möbelchen eigentlich ganz nett aus. Nach dem Essen feucht abwischen - fertig! ;-)

    Liebe Grüße an Dich!!

    Lony x

    AntwortenLöschen
  10. Oha... aber immerhin sehen die ja nicht auf den ersten Blick unecht aus. Oder kommt das nur auf den Fotos so rüber? :o)
    Nee... geht gar nicht!!
    Ganz viele liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  11. Hihi super danke fürs schmunzeln liebste Elke
    Aber bitte, wer braucht ein Garten, wenn er ihn null,null nutzt?!
    Bei meiner Mum grenzt auch so ein Steriler Garten-Nichtnutzer an. Riesige Fläche mit kurzgeraspeltem Rasen und 2 Steinstatuen die als Zierde davor stehen.
    Verwunschene und traumhafte Gärten schau ich mir dann bei Euch an :)
    Wünsch dir einen schönen Restabend.
    Mit den liebsten Grüßen von Lina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke,
    naja, nee wäre nicht so meins.
    Aber wahrscheinlich würden sie zu meinem
    Garten sagen, na so eine Unordnung.
    Weil bei mir im Gegensatz, ja nicht nur
    Blümchen, sondern auch immer ein Haufen
    Unkraut wächst. Ich mags da eher ein wenig wirr.
    Da ists jedenfalls total unkrautfrei ;-)
    Aber du hast schon Recht jeder mags eben anders.
    Zum Glück, sonst wäre das Leben weniger bunt :-)
    Und Wachstuchdecken sind mit Kindern im Haus
    sehr praktisch und trotzdem hübsch!
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir Urte


    AntwortenLöschen
  13. Mir gefallen ja Plastikblumen auch überhaupt nicht!! Aber ich halte es auch so... "Leben und Leben lassen"! Jeder ist nun mal nicht zum Gärtner geboren! Und so lange das Ganze einigermaßen ordentlich aussieht... kann ich auch mit Plastikblumen leben!
    Jeder so, wie er mag!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elke!
    Das ist der Kracher! :-) Mir fällt nichts mehr dazu ein! Das sagt auch schon mal was aus...:-) .
    Aber Du hast natürlich Recht - ich könnte sicher ganz viele Dinge aufzählen, die anderen nicht gefallen würden.
    Schade, dass die Blüte irgendwann ein Ende hat, was? Das empfinde ich gerade jetzt nach dem langen Winter besonders! Auf unserem Gras wehten heute viele kleine weiße Busch-Blüten umher - das erinnerte mich plötzlich an Schnee!! Oh, nein!
    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenstart!
    Liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elke,

    oh da warst Du wahrlich mutig. Tja, was soll man dazu sagen, manche Menschen können wahrscheinlich mit der Natur nichts anfangen. Ich kehre halt lieber mehrmals am Tag und erfreue mich an der Blütenpracht. So ein steriler Garten oder Vorgarten ist jedenfalls nicht nach meinem Geschmack. Ein bisschen praktisch darf es manchmal sein.:o)♥

    Viele liebe sonnige Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elke,
    Sachen gibt's, die gibt's doch gar nicht. :-)
    Wie kann man sich nur solche Plastikdinger vor die Tür stellen?!
    Eine Plastikdecke habe ich auch auf dem Gartentisch. Ich finde da spricht nichts gegen.
    Eine Frage habe ich noch. Sprechen deine Eltern Französich oder Niederländisch? Und du?
    LG
    die neugierige Sissi

    AntwortenLöschen
  17. Plastikblumen im Garten? Das toppt ja noch die farbwechselnden Solarstecker in Vogel- und Libellenform. (Sorry, falls einer von Euch so einen hat, sieht bestimmt gut aus!)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elke,

    so unterschiedlich ist es eben in Deutschland. Während die einen Blüten schon weg sind, erwarten wir noch den Höhepunkt, ja, ja & freu.

    Dieser Plastikkram ist für mich unvorstellbar. Ich würde auch nie auf die Idee kommen, aus praktischen Gründen kein Holz, kein weißes Sofa etc. zu nutzen. Dann hat es eben Flecken, das ist das Leben.
    ABER
    .. ich habe oben auf dem Balkon eine Plastikblume, die "muss" ich mal zeigen... sie ist von SIA Design. Es ist ein Kräutertopf und ich finde, er sieht natürlich aus (Du darfst es dann gern aus der Ferne bewerten) denn... ich vergesse da oben doch immer zu gießen...
    Und nun?

    Alles Liebe

    Amalie

    AntwortenLöschen
  19. Oha, das muss man auch erstmal bringen, Plastikblumen in den Garten. Gott ist das erlaubt? Das wäre ja der Horror für mich, dann lieber Löwenzahn, Klee, Gänseblümchen etc. im Rasen! Ich hasse so extreme "glatte" Gärten, ich habs gern natürlich und olle. Aber das zeigt mal wieder: "Es gibt nix wat es nich gibt"
    Liebe Grüsse
    die Frau Oldenkott

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Elke,
    bin heute morgen das erste mal bei Dir und musste sehr lachen :-) schöner post!
    Meine Nachbarin hat vor einigen Jahren zur Weihnachtszeit goldene Sterne an Ihre Glashaustür geklebt und nie mehr abgemacht, da muss ich auch immer grinsen. Plastikblümchen innen kenn ich vom Schwiegervater, mit über 70 und alleinstehend ja auch o.k. Aber eine frühere Freundin hat nicht eine einzige echte Pflanze im Haus gehabt, alles Plastikgrün!
    Von meinen Eltern aus sind es nur einige Meter nach Belgien, ich bin an der Grenze zum belgischen Venn aufgewachsen, vielleicht kennst Du Monschau?
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      da ich nicht zu Dir kommen kann, da Du Dein Profil nicht öffentlich nutzt, so wird mir angezeigt, antworte ich Dir hier.
      Ein alleinstehender Herr in diesem Alter ist natürlich entschuldigt :o) Da ist es ja fast schon anrührend, daß er es sich so fein macht.
      Die goldenen Sterne sind allerdings heftig. Manche sind wohl einfach betriebsblind ;o)
      Und Monschau kenne ich nicht nur, ich liebe es! Hier und dort findest Du auch einen Post zum Städtchen ♥ Mein Vater ist gebürtiger Imgenbroicher.
      Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße, Elke

      Löschen
    2. Hallo Elke
      mein blog ist öffentlich, versuch es einfach später noch mal (www.limeslounge.blogspot.de). Ich komme gebürtig aus Konzen, bin in Imgenbroich zur Schule gegangen - so klein ist die Welt! Bis bald, Petra

      Löschen
  21. Ach du Schreck... Man kann es kaum glauben... Seeeeeeehr lustig... Na, da hätte ich auch geschwitzt beim Spionier-Fotografieren *lautlach* !!! Hab vielen Dank für deinen lieben Kommentar - ja, hier ist so einiges perfekt unperfekt *lach*. So habe ich meine Fotos noch gar nicht angeschaut - hab vielen Dank dafür *gg*! Also, hier sieht es tatsächlich aus und ich sehe meinen Garten natürlich immer ganz anders als andere Personen. Ich glaube, das geht uns allen so, oder ??? Man sieht irgendwann nur noch die "Baustellen"... Öhm, ja das kann sein, dass ich das bin. Manchmal stehe ich auch vor der Kamera, lieber aber noch hintee der Kamera... Übrigens: ich benutze auch SEHR gerne Wachstuchtischdecken - ob drinnen oder draußen, ich finde sie superpraktisch und es gibt ja auch wirklich schöne Exemplare (wie du schön zeigst...). Deine Geranie ist übrigens auch so ein schönes Exemplar *staun* - wieso finde ich nie so Eine ??
    Na ja, ich werde demnächst mal die Gärtnerei meines Vertrauens aufsuchen und es vielleicht mal mit weißen Geranien versuchen (bisher gab es immer wenn ich als Sommerblumen Geranien ausgesucht habe Dauerregen...) !
    Hab einen schönen Abend, Elke und morgen einen schönen Feiertag - GGGGGGLG, Christine

    AntwortenLöschen
  22. deinen blog habe ich erst jetzt endeckt und musste grinsen, als ich über die künstlichen blümchen gelesen habe :)))) hast du da vom besitzer nicht auf die nase bekommen????? :-) so unverschämt fremden gärten zu fotografieren ;-)
    zu dem garten sage ich nichts mehr, ich habe irgendwo gelesen, dass es mittlerweile auch kunstrasen gibt! vielleicht willst mal einen haben ?? ;-)
    ich habe eine nachbarin, die letztens zu mir sagte, dass es bei mir im garten vieeeeel zu vieeeeel wächst.... ich habe ihr erklärt, dass ich nicht so gerne auf nackten boden schaue, sie fing an zu grinsen und kopfschütteln ;-)
    und plastiktischdecken, naja, sie sind einfach praktisch. ich kaufe mir dann wachstücher, die gibt es in ganz schönen varianten :-)
    liebe grüsse von aneta!

    AntwortenLöschen
  23. Und jetzt bin ich zu diesem Post gelangt, den Du in Deinem Kommentar verlinkt hast. Ja, es nimmt seltsame Formen an. In unserer Nachbarschaft zupfen sie auch mit Lupe und Pinzette, wie ich das mal nenne, aus ihrem Rasen, was da nur Auszuzupfen geht. ;-) Ja, da hat wohl jeder andere Marotten, wie wahr! Doch mit Natur hat das Ganze irgendwie nichts mehr zu tun - das ist für mich vergleichbar, wie wenn jemand mit der Sagrotanflasche durch die Gegend läuft und alles desinfiziert. - Allerdings bin ich sogar neulich bezichtigt worden, Gedanken dieser Richtung zu hegen ... doch davon bin ich weit entfernt! Nur, weil es in meinem Blog, seit wir den neuen Garten bewohnen, häufiger um Hunde- und Katzenkot ging. Denn das ist wirklich ein großes Übel in unserem Garten gewesen, ich hoffe, es bleibt bei "gewesen" - mal eben 30 Haufen vorzufinden, ist DAS Grauen! Wir wollen schließlich auch aus dem Garten essen!!! Und dann braucht man nur noch zwei Takte zu einem Zecken-Post zu schreiben und schon wird man so hingestellt, als würde man mit der Sagrotanflasche und im Garten womöglich alles klinisch rein ... das ist bei uns weiß Gott nicht so! :-)

    Die Wachstuchtischdecken kenne ich auch noch gut. Wenn wir nicht so einen länglichen Tisch hätten, würde ich sie auch benutzen. Ich finde nichts dabei. Deine sieht doch hübsch aus mit den Blümchen! Und zweckmäßig sind sie auch. Manche haben eben immer was zu nöseln. ;-) Denn wir haben jetzt einen Metalltisch und siehe da, er weist erste Rostspuren auf. Hätte ich lieber eine Tischdecke aufgedeckt, wäre das - vielleicht - nicht passiert. ;-)

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen